Basisinformationen über Gießen

Informationen aus der offiziellen Website der Stadt Gießen (> Website Gießen):

Einwohnerzahl am 30.09.2012: 76.037

Stadtporträt

Gießen liegt im Zentrum des Bundeslandes Hessen, zwischen den Ausläufern des Vogelsbergs, Taunus und Westerwalds, und ist eingebettet in das reizvolle Flusstal der Lahn. Ihre zentrale Lage macht die Universitäts-, Kultur- und Einkaufsstadt seit jeher zum Anziehungs- und Mittelpunkt vielfältiger Aktivitäten. In Gießen verbinden sich die Vorzüge traditionsbewusster Kultur mit moderner Urbanität. Renommierte Ausbildungs- und Forschungsstätten, ein breit gefächertes kulturelles Angebot, attraktive Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, eine national und international erfolgreiche Sportszene, eine hervorragende Infrastruktur und großzügige Einkaufsstraßen mit beachtlicher Branchenvielfalt gehören zu den Qualitäten, durch die sich die lebendige Stadt auszeichnet.

Gießen – Universitätsstadt mit internationalem Ruf

Die 1607 gegründete Universität, die 1957 den Namen Justus-Liebig-Universität annahm, deckt nahezu das gesamte Spektrum der geistes- und naturwissenschaftlichen Themen ab und hat mit ihrem Renommee zu Gießens nationaler und internationaler Bekanntheit und Bedeutung beigetragen. Zusammen mit der Technischen Hochschule Mittelhessen bildet sie rund 31 000 Studierende aus. Mit diesem hohen Studierenden-Anteil an der Gesamtbevölkerung ist Gießen die Studentenstadt Nr. 1 in Deutschland.

Gießen – Begegnung mit der Kultur

Das Anfang des vergangenen Jahrhunderts erbaute Stadttheater gilt als Mittelpunkt des Gießener Kulturlebens, das sich durch vielfältige Kunst- und Konzertveranstaltungen auszeichnet. Historische und moderne Museen – wie das Liebig-Museum und das Mathematikum – laden zu einem Besuch ein. Beachtenswert sind auch die Ausstellungen von Werken heimischer und international anerkannter Künstlerinnen und Künstler.

Gießen – Wirtschaftsstandort in Bewegung

In Gießen entwickeln sich insbesondere die Branchen Life Sciences, Metall/Elektro und Unternehmensbezogene Dienstleistungen durch die Nähe zu den Hochschulen. Effiziente Technologietransfer-Einrichtungen verknüpfen Wissenschaft und Wirtschaft. Die hervorragende Lage und Verkehrsanbindung nutzen zahlreiche Logistikunternehmen. Private und öffentliche Dienstleistungen sind neben dem Handel weitere wirtschaftliche Schwerpunkte.